Madden NFL Online-Liga-->

Madden NFL Online Franchise


Offseason-Zeitplan M17, Season 2
23. Feb. 2017 - 10:31 - von CuberaserX
Benutzerbild von CuberaserX Die Ligaleitung hat sich auf einen Zeitplan für die Offseason festgelegt, den ihr hier sehen könnt:


Re-Sign Players + Trade Phase 1: 28.02.-01.03. (Advance jeweils zwischen 22:00-23:00 Uhr) (Hier könnt ihr mit euren eigenen Spielern Verträge verlängern, falls diese zum Saisonende auslaufen und ihr mit den Spielern bisher noch keine gescheiterten Verhandlungen hattet. Außerdem ist dies der erste Zeitraum, in dem Trades eingereicht werden dürfen und vom Tradegremium bewertet werden [Bitte Traderegeln beachten!].) Die Teams müssen ihr Roster bis hierhin natürlich auf 53 Spielern halten.

FA-Bidding Round 1: 02.03.-03.03. (Hier kann man nun an alle Free Agents der gesamten Liga, an denen man Interesse hat, ein Angebot abgeben. Während des FA-Biddings setzt eine Trade Pause ein. Bitte Beachten: Ihr könnt nur Angebote in der Höhe eures verfügbaren Salarys abgeben. Wollt ihr darüber hinaus einem weitere Spieler ein Angebot machen, wird dies vom System untersagt.

FA-Bidding Round 2: 04.03.-05.03. (siehe FA-Bidding Round 1. Es kann sein das sich Spieler nun bereits für ein Team entschieden haben oder noch weiter abwarten. Ihr könnt zu diesem Zeitpunkt bestehende Angebote noch weiter erhöhen oder komplett zurücknehmen.)

FA-Bidding Round 3: 06.03.-08.03. (siehe FA-Bidding Round 1 und 2. Nach dieser Phase werden sich die Spieler definitiv entscheiden und es besteht keine Möglichkeit mehr Angebote zu erhöhen oder zurückzunehmen.)

Trade Phase 2, Scouting: 09.03.-10.03. (Hier ist nochmal Zeit um über Trades zu verhandeln und diese einzureichen. [Bitte Traderegeln beachten!].

Rookie Draft: Sonntag, 12.03. 18.00 Uhr (Achtung: keine Up- bzw. Downtrades während des Drafts möglich, dies müsst ihr alles vor dem Draft regeln.)

Start Waiver Wire: 13.03.-14.03 Waiver Wire und Rookie Signings

Start Season 2: 15.03. (= zwingend 53 Spieler im Roster)
Preseason wird simuliert und es geht mit Woche 1 los (Injuries während dem Sim auf OFF)

Einstellungen der Connected Franchise bleiben wie gehabt:

Skill Level: All-Madden
Spieldauer pro Viertel: 12 Min
Accelerated Clock: 20 sec
Game Speed: Normal
Injury: on
Trades: Only Human
League Type: Coaches only
7 Antworten | 171 Hits
Teamdraft Madden 17 Season 2
23. Feb. 2017 - 9:42 - von CuberaserX
Benutzerbild von CuberaserX Hier dann nun wie versprochen die Übersicht über den anstehenden Teamdraft für die 2. Saison Madden 17.




Folgende Teams stehen im Draft zur Verfügung:



Teams im nächsten Team-Draft:

- Detroit Lions: Fatalbazooka
- Indianapolis Colts: derRacer1999
- Carolina Panthers: Joerg
- Houston Texans: GGR Pulse
- San Francisco 49ers: Advocatus D
- Minnesota Vikings: Oha
- New Orleans Saints: Dezina

Folgende Coaches nehmen am Draft teil:

Coaches im nächsten Team-Draft:

- Fatalbazooka (1 Los)
- GGR Pulse (1 Los)
- Oha (1 Los)
- Advocatus D (10 Lose)
- Joerg (1 Los)

(- Dezina)
(- cmxd77)
(- derRacer1999)


Die umklammerten Coaches nehmen nicht am normalen Team-Draft teil, da sie bisher in der Liga noch nicht gespielt haben und somit noch keine Lose ansammeln konnten. Für diese werden nach dem Draft die Teams seperat verteilt (nach Zeitpunkt der Anmeldung und ggf. Rückmeldung bei der Ligaleitung).

Die Draftreihenfolge wird hier in Kürze bekanntgegeben.
11 Antworten | 279 Hits
Superbowl XV: Patriots @ Packers
22. Feb. 2017 - 22:22 - von Köhlsen
Benutzerbild von Köhlsen da ist das rematch von vor 2 season, patriots vs packers, köhlsen vs scamaroo. die wetthäuser konnten keinen favoriten präsentieren und es folgte ein tanz auf messers schneide.

abtasten auf beiden seiten, bloß kein risiko. der 1. pats drive wurde durch einen freien drop von amendola an der mittellinie beendet. die packers auch erst ohne raumgewinn, nincovic konnte den ball von rodgers strippen doch der ball wurde kurz vor der endzone durch einen lineman recovert. nach dem punt folgten die ersten punkte der afc-vertretung durch ein fg. danach folgte viel viel defense.. garropollo und rodgers beide mit einem redzone-fumble, jimmy an der 10 und besonders bitte für die packers aaron an der 1y linie 10sek vor der halbzeit. jg leistete sich auch mitte des 2. qt auch seine einzige int- welche aber eher einem punt gleich war,da die packers an ihrer eigenen 4y linie starten mussten. halbzeit: 3:0

in halbzeit 2 begannen beide offensiv-reihen sich auch aktiv am superbowl zu beteiligen. nach einem 3&out der packers folgte ein schneller td-drive der pats, welche mitchell per 11y catch abschließen konnte. nun folgten auch gleich die packers, die shuffle-option tat auch schon wie gg die bears seine arbeit und lacy konnte für 45y über die außen in die endzone laufen.
das restliche viertel gehörte den pats und einem gostkowski fg.

im letzten viertel begannen dann die packers mit einem soliden drive, wobei auch mal ein 4&inches überstanden werden musste, welcher aber an der 3y linie ins stocken geriet. die pats nicht auf der hut und dachten die packers wollen auf 3 punkte verkürzen und sicher spielen, dies wurde durch einen perfekten fake bestraft- 13:14 packers.
die pats danach mit feuer aber einem bedachten zeitmanagement. ein 7min drive konnte kurz nach der 2min-warning per develin-run abgeschlossen werden, 2pt is goood. 21:14.
die packers nun mit 2to und knapp unter 2min zu spielen, doch es ging erstmal rückwärts, 2 plays später packte coleman zu- INT! nun kam trucking-maschine blount ins spiel und die erschwachte dline der packers lies größere lücken in der mitte zu. ein 1st down pass auf mitchell besiegelte den 4.titel. 21:14 patriots.



danke an tom für den fight und glückwunsch zu einer wieder mal starken season, auch wenn das kein trost sein wird.
'on to the next one!
12 Antworten | 162 Hits
xbox-Maddenliga 2016 Season 1 Awards
20. Feb. 2017 - 10:29 - von pizzajollo
Benutzerbild von pizzajollo Wie zum Abschluss jeder Season standen auch dieses Mal wieder die Wahlen zum Coach of the Year und zum Community Coach an. Die Wahlbeteiligung lag bei 53 %.

Bei der Wahl zum Coach of the Year wurden insgesamt 17 Stimmen abgegeben, wovon 10 Stimmen auf den Sieger entfielen.

Bei der Benennung des Community Coach of the Year gestaltete sich die Angelegenheit etwas knapper, dort erhielt der Sieger 9 von insgesamt 17 Stimmen.

Die Ligaleitung bedankt sich bei euch für die rege Beteiligung.


Coach of the Year:

lesanejones (Rams)





Community Coach of the Year:

Flashpaddy88 (Giants)


Gratulation an die Gewinner.

Die Ligaleitung
0 Antworten | 69 Hits
NFC Championship: #5 Green Bay Packers @ #2 Chicago Bears
17. Feb. 2017 - 17:27 - von Scamaroo
Benutzerbild von Scamaroo
NFC Champions!


Zum zweiten Mal trafen die HC´s Scamaroo und heavensentkb in einem Conference Final aufeinander. Das erste Aufeinandertreffen wurde in einer letzten, dramatischen Aktion zugunsten des heutigen Green Bay Headchoaches entschieden und auch der diesjährige Fight war von ähnlicher Dramatik.

Der Eröffnungsdrive der Bears begann gleich mit zwei Passing Big Plays, mündete jedoch erstmal nur in dem üblichen Field Goal. Die Packers waren auf dem besten Weg ihr achtes Quarter ohne gegnerischen TD vollzumachen.

Doch daraus wurde, dank eines ARod Fumbles nichts, der den Ball auf Höhe der Mittellinie, nach hartem Hit, fallen ließ. Der Rams Coach wird’s mit Genugtuung registrieren.

Drei Plays später hiess es dann: TD Chicago, nachdem RB Ersatz Howard zum 10-0 einlief.

Es begann also wahrlich schlecht. Acht Minuten gespielt und schon zwei Scores hinten. Zu allem Überfluss gelang auch im Drive danach nicht viel. Das erste Quarter ging zu Ende, ohne dass Green Bay überhaupt einmal in der gegnerischen Hälfte gewesen war.

Nach einem schnellen 3 & Out gelangten die Gäste jedoch, unmittelbar zu Beginn des zweiten Viertels, wieder in Ballbesitz und dieses Mal sollte man damit etwas anzufangen wissen. 57 Pass Yards und zwei Ripkowski Runs brauchte es, dann stand es nur noch 10-7. Aufatmen.

Was folgte war so eine Art Erholungspause. Sowohl die Bears wie auch die Packers gingen relativ zügig 3 & Out, bevor Cutler den Bann brach und Marquess Wilson allen für 74 Yards davonlief. Im Nachhinein auch diese Aktion eine Schlüsselszene. Wäre Sam Shields nicht gewesen, Wilson wäre wohl zum TD eingelaufen. Shields konnte den WR jedoch kurz vor der Endzone stoppen und die Packers D verhinderte den fast schon sicheren TD zugunsten eines weiteren FG´s zum 13-7.

Weiter half es jedoch erstmal nichts. Es war einfach nicht die Hälfte der Gäste. Wieder gelang es nicht, tiefer als bis zur Mittellinie vorzudringen. Wieder der Punt. Und obwohl Chicago in der Folge und mit nur noch etwas mehr als einer Minute auf der Uhr, gestoppt werden konnte, wurde es noch einmal ähnlich wild, wie gegen LA.

Erstes Play: Fumble Aaron Rodgers. Overturned. Puh. Zweites Play: Pick durch Amos. Sauber…

Schon in FG Range liess man sich diese erneute Chance nicht nehmen und verwandelte noch eins zum Halbzeitstand von 16-7.

Jetzt musste alles besser werden. Und es wurde…naja…“geht so“. Ein ewig langer Drive, der dass halbe Quarter dauerte endete zumindest in weiteren 3 Punkten. 16-10.

Jetzt ging die Heimmannschaft im Antwortversuch 3 & Out und Green Bay nutze die verbleibenden 3 Minuten um einen weiteren TD aufs Board zu bringen. Das erste Mal die Führung! Wenn auch, mit 16-17, nur knapp.

Chicago dann wieder mit schnellen 3 & Out, so dass die Gäste auch das letzte Viertel eröffnen durften. Und wieder ein ewiger Drive, der wieder die Hälfte des Quarters andauerte und an dessen Ende es richtig dicke kam.

Erst wurde ein TD Run von Lacy wegen Holdings zurückgepfiffen, dann hätte aus 27 Yards eigentlich ein weiteres FG als Trostpflaster drin sein müssen…“hätte müssen"…Denn Mason Crosby setzte das Teil schön gegen die Latte. Doch damit nicht genug. Chicago übernimmt, passt und Kevin White ist diesmal von keinem einzuholen. 80 Yards TD ohne 2 pt Conversion. Fünf Minuten vor Schluss also die Führung wieder weg. 22-17.

Der nächste Drive musste also in Punkten münden. Irgendwie war das klar. Und völlig unvermittelt fand man sich in der Situation 4th & 5 an der Bears 18er, mit noch einer Minute zu spielen, wieder. Ohne langes Nachdenken lief Rodgers selber, shovelte zu Lacy und der, obwohl eigentlich schon gestoppt, lief tatsächlich 18 Yards in die Endzone…Touchdown und 2 pt Conversion machten dann zusammen die erneute Führung! 22-25.

Vorbei war es jedoch noch nicht. Immerhin brauchten die Bären nur ein FG um auszugleichen. Doch bei 3rd & 10 und der tiefen Bombe auf White hatte Damarious Randall etwas dagegen, fing das Ei One Handed ab und beendete das Spiel…

We are going to the Super Bowl! Again!

Heftiger Fight bei dem am Ende Kleinigkeiten entschieden haben! See u next year, bears!

Jetzt heisst es aber erstmal: Off to Houston, wo ein allzu bekanntes Gesicht wartet...


Endstand: Green Bay Packers 25 Chicago Bears 22
11 Antworten | 124 Hits
» News Archiv Xbox
Title, Username, & Date Antworten Hits
Spielsperre
13. Feb 2017 14:37
1 91
NFC Divisionals: #5...
von Scamaroo
13. Feb 2017 11:38
11 133
AFC Conf.final: #6...
von Köhlsen
12. Feb 2017 19:59
7 64
Kansas City Chiefs @ San...
10. Feb 2017 20:32
0 11
NFC DR: Eagles @ Bears...
10. Feb 2017 09:11
7 76
» Anmelden
Benutzername:

Kennwort:

Noch keinen Account?
Hier registrieren!
» Online Users: 49
Registrierte Benutzer: 8, Gäste: 41
Bennster, CarteBlanche1887, dv25, Eaglenation, fresh1221, Pascalvettel, PFC x Major, Sauron 360
Mit 452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (13. Feb 2014 um 09:13).
1 NE 10 0 5 430 : 318
2 BUF 6 0 8 327 : 336
3 MIA 5 0 9 249 : 359
4 NYJ 4 0 11 217 : 393

1 PIT 14 0 1 542 : 234
2 CLE 8 0 6 353 : 269
3 CIN 7 0 7 292 : 316
4 BAL 3 0 12 280 : 465

1 IND 9 0 5 332 : 248
2 JAX 9 0 6 405 : 369
3 HOU 6 0 8 352 : 334
4 TEN 4 0 11 297 : 405

1 DEN 13 0 2 502 : 314
2 KC 9 0 6 347 : 322
3 OAK 8 0 6 355 : 329
4 SD 6 0 8 406 : 471


1 PHI 10 0 5 382 : 296
2 WAS 7 0 8 300 : 396
3 NYG 3 0 12 320 : 473
4 DAL 2 0 12 275 : 465

1 CHI 13 0 2 456 : 186
2 GB 12 0 3 445 : 275
3 MIN 4 1 10 251 : 417
4 DET 3 1 10 210 : 326

1 CAR 8 0 6 409 : 348
2 TB 6 0 8 304 : 308
3 ATL 6 0 8 332 : 355
4 NO 3 0 11 198 : 384

1 LA 14 0 0 472 : 236
2 SEA 9 0 6 396 : 277
3 SF 6 0 8 323 : 403
4 ARI 4 0 11 336 : 468

» Anstehende Termine Xbox
Upcoming Events
No events scheduled in
the next 9 days.
» Neuste Beiträge
No Themen to Display.
» Neuste Matchforderungen
No Themen to Display.
Manuelle Spielersteuerung
28. Aug. 2015 - 1:25 - von Bonee
Aus den Regeln:

Zitat:
  • Manuelle Spieler Steuerung:
    • Pre-Snap
      Vor dem Snap darf man nur einen(!) Verteidiger frei bewegen. Dieser manuell gesteuerte Verteidiger muss aber grundsätzlich auf der von Madden angedachten Defense-Position bleiben (Positionstreue). Als Positionstreu gilt ein Bewegungsradius von maximal 3-4 Yards.

      Wer einen Verteidiger frei bewegt muss diesen bis zum Snap behalten (kein Switch auf einen anderen Spieler vor dem Snap).

      Wer mehr als einen Verteidiger bewegen möchte kann dies nur über die von Madden gegebenen Möglichkeiten des Play-Adjustments machen (Audible, Shift, Pinch, Spread, "eight men in the box", losse coverage, bump etc.). Ein manuell gesteuerte Spieler muss dabei grundsätzlich auf seiner angepassten Spielzug-Position bleiben.

      Ein frei gesteuerter Defense Spieler ist vor dem Snap "realistisch" zu steuern. Sinnloses hin- und herlaufen (springen) ist nicht erlaubt.
    • Post-Snap
      Bei einem Pass ist ein Switch auf den CPU-Receiver (für den User-Catch) oder CPU-Defenseback (für den User-Pick) untersagt. Solange der Ball noch in der Luft ist darf weder die Offense noch die Defense einen Spieler wechseln. Das Matchup wird ausschließlich von der CPU bestimmt sofern der Defenseback nicht schon vor dem Snap manuell gesteuert wurde.

      Sobald der erste Ballkontakt (nach einem Pass) stattgefunden hat darf man die Spieler wieder frei switchen.

      Bei einem Lauf ist ein Spieler-Switch jederzeit erlaubt.
    • Footrace
      Kommt es zu einem Laufduell bei dem der Ballträger keinen Verteidiger mehr vor sich hat, darf der Ballträger entweder nur geradeaus in die Endzone oder in Richtung einer der beiden Ecken der Endzone sprinten. Zick-Zack Routen des Ballträgers, die dazu dienen den Verteidiger abzuschütteln, sind nicht erlaubt.
EA hat Madden16 ein neues Key-Feature spendiert welches das Pass-Spiel wohl weitestgehend verändern wird.

Zitat:
Total Control Passing - Ob hoher Pass, tiefer Pass oder Touch Pässe – hole den First Down mit den neuen „körperrelativen“ Würfen. Werde zum ultimativen Dual-Threat-Quarterback und durchbreche die gegnerische Defense mit noch reaktionsschnelleren Scramble-Controls.

Receiver/Defender Controls
- Bestimme den Ausgang jedes Passes selbst – im Angriff und in der Verteidigung. Durch die neue bahnbrechende Catch-Spielmechanik kann der Receiver zwischen drei verschiedenen Catch-Typen wählen: ‘Aggressive’ Catch, ‘RAC’ (Run-after-Catch) und/oder ‘Ballbesitz’-Catch. Mit der Überarbeitung der Ball Hawk-Features (Ball abdecken) und der Einführung der „Receiver-treffen“-Spielmechanik kann die Defense Catches vereiteln. Madden NFL 2016 bietet die bis dato authentischsten Zweikämpfe: Mit neuen Press & Chuck-Interaktionen, Hand-Fightings sowie einer Vielzahl von situationsbedingten Interaktionen beim Catch.
Zu allem Überfluss stehen diese Neuerungen auf Kriegsfuß mit unseren derzeitigen Liga-Regeln da die Padjockeys jetzt zum "Reinklicken" angehalten werden. Ich eröffne mal die Diskussion wie wir hier in Zukunft verfahren sollen.

Auf geht's ...
46 Antworten | 1.152 Hits
» Statistiken
Benutzer: 914
Themen: 13.561
Beiträge: 143.282
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer, CarteBlanche1887.
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr. Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd. VBulletin Skin by ForumMonkeys.



Ladezeit der Seite: 0,42561 Sekunden