Madden NFL Online-Liga-->

Madden NFL Online Franchise


» Neuer Coach bei den Falcons
23. Aug. 2017 - 19:26 - von fresh1221
HC Kingsize verlässt die Chiefs und schließt sich den Falcons an.

Viel Spass in ATL.
0 Antworten
» Neuer Coach bei den Chiefs
23. Aug. 2017 - 19:23 - von fresh1221
Der aktuelle SB Champions HC Andy wurde von den Chiefs abgeworben und übernimmt die GM Position in Kansas City.

Viel Spass im Arrowhead.
0 Antworten
» Neuer Coach bei den Colts
23. Aug. 2017 - 19:21 - von fresh1221
Coach Kai kommt von den Ravens um den Colts wieder Leben einzuhauchen.

Viel Spass in Indianapolis.
0 Antworten
» Neuer Coach bei den Ravens
23. Aug. 2017 - 19:20 - von fresh1221
Im diesjährigem HC Roulette wechselt Coach Bacon von den Colts zu den Ravens.

Viel Spass in Baltimore.
1 Antwort
» Stats der Regluar
15. Aug. 2017 - 15:37 - von daumen1909
Benutzerbild von daumen1909 Hier noch ein kleiner clip über die besten der Regular und ein paar links zu den DDL Statistiken.

https://youtu.be/72JpgL5N20I

Team http://daddyleagues.com/ML/stats/team

Player http://daddyleagues.com/ML/stats/player

Statistical Records http://daddyleagues.com/ML/stats/career
2 Antworten | 66 Hits
» Superbowl XIX: Browns - Falcons
14. Aug. 2017 - 12:03 - von l19andy09l
Benutzerbild von l19andy09l Das größte Sportereignis des Jahres stand wieder mal an und diesmal sollte es in Minneapolis, Minnesota stattfinden, die ganze Stadt war schon wochenlang im Ausnahmezustand!
Zu erwarten war ein Spiel auf Augenhöhe zwischen den NFC Champs Atlanta Falcons und den AFC Champs Cleveland Browns und genau das sollte es auch werden, Spannung pur bis zur letzten Minute.

Zu Beginn war es eher ein Abtasten beider Teams, früh konnte man schon die unterschiedlichen Philosophien der beiden Teams erkennen. Während die Browns bei ihr Ground & Pound Running-Game versuchten aufzuziehen, kamen die Falcons, wie auch schon im Großteil der Saison vermehrt über das Passspiel. Es zog sich wie ein roter Faden durch die gesamten Playoffs für die Falcons, man verursachte keine Turnover (nur 1 oder 2 to in den gesamten Playoffs), konnte allerdings in der RedZone nicht an die Effizienz der Regular Season anschließen und war oft gezwungen das FG zu nehmen.
Am Ende war es aber wieder die Turnovermaschinerie Defense, durch welche man die Lombardi-Trophy in die Höhe stemmen konnte, man provozierte heute 5 INT (2 User-Picks) sowie 1 Fumble beim sonst so sicheren Browns QB Austin Davis.

Zum Gamefilm:
Qtr 1
-
Qtr 2
(ATL) Spear FG (12:00) 3:0
(CLE) Randle 49yd rec TD (10:10) 3:7
(ATL) Spear FG (5:58) 6:7
Qtr 3
(CLE) Murray FG (8:43) 6:10
(ATL) Freeman 10yd rec TD (5:00) 13:10
Qtr 4
(ATL) Spear FG (11:56) 16:10
(ATL) Freeman 1yd rush TD (8:51) 22:10, 2pt conv failed
(CLE) Johnson jr. 11yd rec TD (5:25) 22:17
(ATL) Spear FG (3:04) 25:17
(ATL) D.Jones 56yd pick-6 (1:51) 32:17

MLB Deion Jones macht sich mit einer wichtigen Deflection und später mit dem Game-Winning Pick-6 zum verdienten Matchwinner und SuperBowl MVP!

Damit konnten die Falcons ihren tollen Run in dieser Season zu Ende führen und sich selbst, sowie Coach Andy in seinem letzten Spiel als Falcons Coach, endlich mit dem ersten SuperBowl Ring und zugleich natürlich mit dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte belohnen.

Diese Saison gab es einige herausragende Spieler auf Seiten der Falcons, um die wichtigsten zu nennen: QB Matt Ryan (League-Leader Pass TD mit 34),WR J.Jones (League-Leader Catch TD mit 19), ROLB D.Campbell (League-Leader INts mit 17) und MLB D.Jones (League-#3 INTs mit 15 + SB-MVP)!

Somit können in Kürze die Vorbereitungen auf ein hoffentlich tolles Madden 18 beginnen, ich freu mich dort dann mit den Chiefs rund um Rookie-QB Pat Mahomes teilnehmen zu können, bis dahin wünsch ich euch allen ne schöne, erholsame maddenfreie Zeit

P.S. Danke Holli für so einen spannenden SuperBowl und nochmal Glückwunsch und Respekt, dass du mit so einem Team so weit gekommen bist!
8 Antworten | 93 Hits
» AFC CCG: Browns @ Chiefs
09. Aug. 2017 - 6:21 - von HolliWood
Benutzerbild von HolliWood Die Browns sichern sich mit einem 27-10 Erfolg bei den Kansas City Chiefs die Krone der AFC, sind aber aufgrund einer desolaten Offensivleistung am gestrigen Abend klarer Außenseiter in der finalen Partie dieser Maddenversion gegen den NFC Champion Atlanta Falcons.

Im heftig verschneiten Arrowhead entwickelte sich am gestrigen Abend ein furchtbares Spiel zwischen zwei Coaches, die eigentlich wissen wie es geht. Die Browns aber ob der Wichtigkeit der Partie und der Platzverhältnisse übervorsichtig, die Chiefs ohne ein funktionierendes Laufspiel auf den Arm Alex' Smiths angewiesen. Dieser bewegte das Leder insbesondere in Play Action Situationen zwar gut, was wirklich zählbares kam in der ersten Hälfte, bis auf drei Punkte, resultierend aus einem Fieldgoal, aber nicht heraus. Vielmehr sorgte er für die Gästeführung zum Pausentee, als er die Passcoverage von DRoY Cole Downing übersah, dieser den Pass interceptete und zur 10-3 Pausenführung in die Endzone trug.

Mit dieser Führung im Rücken und Ballbesitz in Durchgang zwei nahmen sich die Browns Ruhe und Sicherheit für ihr Spiel vor, prompt packte QB Davis beim ersten Third Down und Long eine tiefe Bombe aus, die intercepted und für sechs Punkte zurückgetragen wurde. So funktioniert ein Plan. Diese INT sollte aber nur der Beginn einer Halbzeit voller Slapstick sein, worunter insbesondere die Hausherren zu leiden hatten. Am Ende sollten fünf INTs von Smith sowie ein zurückeroberter und ein verlorener Fumble die Niederlage der Chiefs besiegeln, den Gästen aus Ohio genügte häufig das resultierende kurze Feld, um kontinuierlich die Führung auszubauen. Mein Beileid an alle, die sich diese Qual im Stream angesehen haben.

Vielen Dank an Kingsize für die jederzeit fair geführte Partie und Gratulation zu einer erfolgreichen Maddenversion.
2 Antworten | 33 Hits
» Super Bowl XIX
08. Aug. 2017 - 21:32 - von daumen1909
Benutzerbild von daumen1909

Im Super Bowl stehen sich die Atlanta Falcons und die Cleveland Browns gegenüber

HC l19andy09l gegen HC HolliWood

Der Weg der Falcons sieht wie folgt aus,

Regluar Season: 12-4 Rekord

WCG 27:9 win gegen die Cardinals --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28744

DCG 30:7 win gegen die 49ers --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28748

CCG 16:13 win gegen die Eagles --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28764

Der Weg der Browns sieht wie folgt aus,

Regluar Season 12:4 #Seed 2 in der AFC und damit in der WCG Pause.

DCG 14:06 win gegen die Patriots --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28752

CCG 27:10 win gegen die Chiefs -->
http://www.maddenliga.de/forum/showt...429#post222429

Wie es meist in einem Finale ist stehen die Chancen für beide gleich, 50%/50% beide HC und Teams haben ihre Quaitäten,die Browns haben ihre stärken am Boden die Falcons eher durch die Luft.

Schlüsselspieler werden wie schon im CCG folgende Spieler sein:

Defense:
ATL
Ricardo Allen:53 Tackels, 0 Sacks, 1 Force Fumbel, 7 Ints
Desmond Trufant:40 Tackel, 0 Sacks, 0 Force Fumbel, 8 Ints

CLE
Demario Davis:46 Tackels, 2 Sacks, 2 Force Fumbel, 4 Ints
Emmanuel Ogbah:43 Tackels, 21 Sacks, 1 Force Fumbel, 0 Ints


Offense:
ATL
Devonta Freeman 965 Rushing Yards, 5 TD
Julio Jones 1389 Reciving Yards, 19 TD

CLE
Duke Johnson Jr 1334 Rushing Yards, 7 TD
Corey Coleman 1063 Reciving Yards, 8 TD

Hier ein kleines "Heissmacher" Video

5 Antworten | 108 Hits
» NFC CCG: Falcons @ Eagles
08. Aug. 2017 - 15:03 - von l19andy09l
Benutzerbild von l19andy09l Schneetreiben im Lincoln Financial Field zerstört die Hoffnungen der Eagles auf die erste Perfect Season seit den 1972er Dolphins.

Den Atlanta Falcons reichten an diesem Tag knapp unter 150 offensive Yards um zu siegen. Begünstigt wurde dies durch einen frühen Punt Return-Td durch den etatmäßigen Returner Fuller. Eine Ballcontrol-Offense gepaart mit der gewohnten Ballhawk-Defense taten den Rest und so ging es nach einem D.Freeman Rec-Td und einem Spear FG mit einer 16:0 Führung in die Halbzeit.

Zur zweiten Hälfte ließ der Schneefall spürbar nach und die Eagles O taute mit fortlaufendem Match immer weiter auf und marschierte nun fast nach Belieben übers Feld, lediglich in der RedZone konnten die Eagles gut dagegen halten, so stand es nach einem Eagles TD sowie 2 FGs einige Min vor Ende nur noch 16:13.
Im Folgedrive mussten die Falcons recht schnell wieder punten und so nochmal die Chance für die Eagles, doch direkt im ersten Play die User-INT durch SS Keanu Neal (1 von 3 im Spiel).
Jetz musste nur noch 1 First down her und die Messe war gelesen..leichter gesagt als getan, sah sich die Falcons O einem 3&18 gegenüberstehen und in dieser Szene gibt es nur einen Mann, welcher das siegbringende Play machen kann, es war natürlich JULIO JONES mit dem Catch zum First down und zum Sieg!
So oder so ähnlich lauten die Geschichten der immer noch hysterischen Falcons Fans, die sich über den ersten SB-Einzug unter Coach Andy freuen konnten.

Fun-Fact: Der SB wird auch das letzte Spiel des Coaches mit den Falcons sein, sollte es zum Duell mit den Chiefs kommen, stehen beide Coaches ihrem zukünftigen Team in ihrem letzten Spiel mit dem jetzigen Team gegenüber

Danke Flo an ein wie immer faires Spiel und nochmal sorry für die Trikotwahl

#RiseUp
7 Antworten | 65 Hits
» Conference Finals
07. Aug. 2017 - 8:31 - von daumen1909
Benutzerbild von daumen1909

+++++++++++++++++++++++



Philadelphia Eagels vs Atlanta Falcons
HC shwatza vs HC l19andy09l

Die Eagels setzten sich in den Divisionals mit 36:17 klar gegen die Saints --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28750
durch und maschieren weiter Richtung PERFECT SEASON noch 2 Siege fehlen !
In der Regluar trafen beide Teams schon einmal aufeinander, dort siegten die Mannen aus Philadelphia mit 37:18.
Zum Spielbericht geht es hier --> http://daddyleagues.com/ml/gamerecap/543966511
Die Falcons schlugen in den Divisionals das Überraschungs Team von der Bay, die 49ers deutlich mit 30:7 --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28748
dennoch sehen wir von der Redaktion im Spiel der "Raubvögel" den amtierenden Champion vorne, unser Tipp ist 60%-40% pro Eagels.

Schlüsselspieler:

Defense:

PHI
Mychal Kendricks:42 Tackels, 3 Sacks, 1 Force Fumbel, 7 Ints
K'Waun Williams: 42 Tackels, 4 Sacks, 1 Force Fumbel, 9 Ints

ATL
Ricardo Allen:53 Tackels, 0 Sacks, 1 Force Fumbel, 7 Ints
Desmond Trufant:40 Tackel, 0 Sacks, 0 Force Fumbel, 8 Ints

Offense:

PHI
Ryan Mathews 727 Rushing Yards, 4 TD
Jordan Matthews 959 Reciving Yards, 7 TD

ATL
Devonta Freeman 965 Rushing Yards, 5 TD
Julio Jones 1389 Reciving Yards, 19 TD


Zur Einstimmung auf die Teams und das Match haben wir für euch von jedem Team ein Pump UP Video:

Eagels Pump Up

Falcons Pump Up

+++++++++++++++++++++++



Cleveland Browns vs. Kansas City Chiefs
HC HolliWood vs KingSize97

Die Browns setzten sich mit 14:6 gegen die Patriots durch -->
http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28752
und ziehen wiederholt ins CCG ein, dort wartet der DR Gegner der letzten Saison die Chiefs, diese schlugen die Steelers mit 22:14 --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=28760
bereits in der Vergangenen Saison trafen diese beiden in den Play Offs aufeinander dort im DRG in dem sich die Browns mit 26:16 durchsetzten --> http://www.maddenliga.de/forum/showthread.php?t=27237

In dem Spiel zweier Tackticker/Padyjockeys, können wir keinen klaren Favoriten ausmachen, die Chancen stehen aus unserer Sicht 50%-50% .

Schlüsselspieler:

Defense:

CLE
Demario Davis:46 Tackels, 2 Sacks, 2 Force Fumbel, 4 Ints
Emmanuel Ogbah:43 Tackels, 21 Sacks, 1 Force Fumbel, 0 Ints

KC
Dee Ford:42 Tackels, 0 Sacks,0 Force Fumbel, 11 Ints
Phillip Gaines:31 Tackel, 0 Sacks, 2 Force Fumbel, 1 Ints


Offense:

CLE
Duke Johnson Jr 1334 Rushing Yards, 7 TD
Corey Coleman 1063 Reciving Yards, 8 TD

KC
Jamaal Charles 969 Rushing Yards,7 TD
Chris Conley 1076 Reciving Yards,5 TD

Zur Einstimmung auf die Teams und das Match haben wir für euch von jedem Team ein Pump UP Video:

Browns Pump Up

Chiefs Pump Up


Wie zuletzt auch sind wir auf eure Tipps gespannt!
3 Antworten | 64 Hits
» DR Steelers @ Chiefs
06. Aug. 2017 - 23:46 - von KingSize97
Benutzerbild von KingSize97 Im letzten noch ausstehenden Divisional Round Game standen sich der fünfte Seed aus Pittsburgh und der erste Seed aus Kansas City gegenüber.

KC bekam zum Start der Partie den Ball und legte direkt stark los. Vorallem mit dem Passing Game überbrückte man große Teile des Feldes und stand schnell an der Goalline der Gäste, wo Smith mit einem QB Sneak sein Team mit 6 Punkten in Führung brachte. Der darauf folgende PAT wurde aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse vom heute mehr als unsicheren Kicker Santos vergeben. 6:0
Die Chiefs bekamen kurz darauf, nach einem Stop ihrer Defense, den Ball erneut und wieder bewegten sie den Ball bis in die Hälfte der Steelers. Jedoch konnte Santos dem Druck erneut nicht standhalten und vergab ein machbares FG, sodass der Vorsprung weiterhin nur 6 Punkte betrug.

Die Steelers antworteten daraufhin mit einem tiefen 43 yard Pass auf Bryant, der das Luftduell gewann und der Offense somit eine gute Fieldposition verschaffte, die RB Bell kurze Zeit später durch seinen ersten TD Run des Tages in 7 Punkte ummünzte. 6:7
Das Blatt wendete sich allmählich und die Offense der Gäste kam dank Bell immer besser ins Spiel.
Nach einer INT von KC's QB Smith war es erneut Bell, der den Weg in die Endzone fand und die Führung somit ausbaute. 6:14

Die Chiefs taten sich nun immer schwerer, den Ball am Boden zu bewegen und setzten somit immer mehr auf Smith und seine WR. Nach einem enorm wichtigen Drive, in dem Smith sein Team gut übers Feld führen konnte, fand dieser 15 Sekunden vor der Halbzeit TE Kelce in der Endzone. PAT wurde allerdings wieder vergeben und so stand es zur Halbzeit 12:14 für die Gäste aus Pittsburgh.

In Halbzeit zwei verflachte die Partie etwas. Die Defense der Chiefs hatte sich auf den Run Heavy Playstyle der Steelers eingestellt und auf der anderen Seite hatte man mit einem nicht vorhandenen Running Game ebenfalls wenig Erfolg.

Zum Anfang des vierten Viertels konnte die Defense der Hausherren jedoch einen wichtigen Turnover in Form von einer INT durch CB Mitchell erzwingen. Die Offense ließ sich daraufhin nicht zweimal bitten und nach einem TD Catch von WR Wilson übernahmen die Chiefs das erste Mal seit dem ersten Quarter wieder die Führung. Der PAT wurde tatsächlich verwandelt (es geschehen doch noch Wunder im Football) und somit stand es sechs Minuten vor Schluss 19:14.

Nach einem erneuten 3 & out der Steelers versuchte man nun die Zeit runter zu spielen. Das Team in Schwarz und Gelb callte seine 3 Timeouts vor dem 2 Minute Warning und es zahlte sich aus. Nach einem incomplete Pass bei 3rd & 10 mussten die Chiefs ihrem Kicker erneut das Feld überlassen, der, nach seinem unglaublichen PAT, nun auch dieses 31 yard FG sicher verwandelte. 2 Minuten vor Schluss, 22:14.

Big Ben hatte in seiner Karriere schon häufig solche Situationen erlebt, allerdings war es bisher nicht sein Spiel gewesen (7/13, 79 yards, INT). Und das sollte sich auch bei diesem Drive nicht ändern.
Direkt beim ersten Passversuch konnte KC's LB Tamba Hali das 4 Verticals Play lesen und fing die Game Winning User INT! Nach drei QB Kneels hieß der Endstand 22:14!

Damit stehen die Chiefs im Conference Championship Game und treffen dort auf die Browns, denen man schon oft in den Playoffs begegnet ist. Danke an die Steelers für das faire Game!
4 Antworten | 59 Hits
» DR: Patriots @ Browns
02. Aug. 2017 - 6:56 - von HolliWood
Benutzerbild von HolliWood Die Browns sichern sich mit einem 14-6 Erfolg gegen die New England Patriots die erneute Teilnahme am AFC Conference Championship Game. Es sollte ein defensiv geprägtes Spiel werden, das bewies, warum der halbe Pro Bowl Kader der AFC aus Spielern dieser beiden Teams besteht.

Zu Beginn der Partie wurden die Gäste aus Massachusetts von einer aggressiv auftretenden Verteidigung der Hausherren überrascht, der es gelang Druck auf Patriots WB Garopollo zu erzeugen. Im Gegenzug der Champion der AFC East etwas zurückhaltender, dafür aber umso kraftvoller zuschlagend, was Pro Bowl WR Corey Coleman zu spüren bekam, der auf einer Underneath Route die Härte von CB Rowe spürte und das Leder fumbelte. Die ersten Punkte sollten dennoch die Hausherren aus Ohio erzielen, als RB Duke Johnson Jr. das Leder aus acht Yards in die Endzone trug. Mit perfekten Zeitmanagment war dieser in der Folge dann sogar noch in der Lage das Ei zu einer 14-3 Halbzeitführung über die Linie zu tragen, nachdem die Patriots nicht den Weg in die Endzone fanden und sich mit einem FG begnügen mussten.

Mit Ballbesitz in Halbzeit zwei die Browns in der Position eine komfortable Führung herauszuspielen, machten die Rechnung aber ohne ihren ehemaligen Spieler Barkevious Mingo, der in perfekter Art und Weise eine Out Route abdeckte und sich in einer 1 gegen 1 Situation das Leder aus der Luft schnappte. Aber auch diese unverhoffte Balleroberung wussten die Gäste nicht in mehr als drei Punkte umzusetzen. Mit einem Rückstand von 6-14 näherte man sich dem letzten Viertel, als Patriots QB seinen ersten folgenschweren Fehler beging, in der gegnerischen Endzone einen doppelt gedeckten Star TE Rob Gronkowski suchte, der deflectete Pass aber in den Armen des letztjährigen Defensive Player of the Year Chritsian Kirksey landete.

Im letzten Viertel versuchten die Gäste dann noch einmal ihr Glück zu erzwingen, fanden Erfolg in schnellen und sicheren Pässen, verzweifelten schlussendlich dann aber an einer solide agierenden Passverteidigung der Browns Defensive, die den Gastgebern durch zwei späte Interceptions von Safety Reynolds und CB Haden den Sieg sicherte.

Danke an Rap für die knappe Partie und Gratulation für eine starke Saison. Die Pats haben sich mit ihrer starken Front Seven die Teilnahme an dieser Partie redlich verdient, am Ende geht der Erfolg aber denke ich in Ordnung.

7 Antworten | 70 Hits
» DR: Eagles vs. Saints
01. Aug. 2017 - 13:50 - von shwatza
Benutzerbild von shwatza Am Montagabend trafen die Philadelphia Eagles vor heimischer Kulisse auf die New Orleans Saints. Die Eagles sicherten sich den #1 Seed der NFC und konnten sich somit die Wildcard Partien der anederen PO-Teams vom Sofa aus geben.

Die "Heiligen" hingegen erreichten die Play Offs auf Platz #5, setzten sich mit einem 36:17 jedoch recht deutlich gegen die die Chicagos Bears durch. In diesem Spiel konnte vor allem RB Ingram (230 Yd) glänzen, so dass hier der Fokus der Eagle D# lag, wohl wissend, dass ihr bester Mann und Leader der Defense in den Play Offs wegen einer Verletzung keinen Snap mehr sehen würde.

Im ersten Drive des Spiels marschierten die Saints über das Feld, vergeigten aber dann das Field Goal uns machbarer Distanz. Die Eagles ihrerseits vergaben durch eine User Int des gegnerischen LB Robinson (glaube ich) die erste Möglichkeit zu punkten. Folglich kamen Brees und Co wieder aufs Grid Iron und es sollte die Show des Brandin Cooks werden. Das Backfield der Eagles konnte mit dem Speed des WR nicht mithalten und wurde für einen 58 Yd TD Catch and Run regelrecht getoastet (PAT missed).
Philly versuchte nun mit leichten Würfen und ordentlichen Laufspiel die Kontrolle in der Offense wieder zu gewinnen und 2nd Year QB Wentz, welcher in der Hauptrunde nach seiner Verletzung nie richtig in Schwung kam, wieder ein wenig Vertrauen zu erarbeiten. So bewegte man sich fehlerfrei über das Feld und ging nach einem 5 Yd Lauf von Mathews mit 7-6 in Führung. Diese Führung sollte sich bis zur Halbzeit durch ein FG von K Sturgis und dem TD von RB Coleman auf 17-6 ausbauen. Den Saints gelang zu dieser Zeit recht wenig. Die Defense der Eagles hatte das Laufspiel der Gäste im Griff und konnte somit mehr und mehr den Fokus in Richtung WR Cooks legen, welcher daraufhin nicht mehr so in Szene gesetzt werden konnte. Brees versuchte zwar alles, um ihm irgendwie das Ei in die Hände fallen zu lassen, doch fand der alte Mann neben Cooks auch ab und einen Defender in Kelly Green.

Mitte des dritten Viertels schickte sich die Offense aus New Orleans noch mal an, Punkte aufs Scoreboard zu bringen, brachte das Leder jedoch mehrmals nicht in die Endzone. Somit musste man sich mit einem FG zufrieden geben, kam jedoch auf 8 Punkte ran. Philly konnte den Punkteabstand alsbald wieder vergrößern, nach dem WR Green-Backham einen WR-Screen an den heraneilenden Verteidigern vorbei stolpernd über 60 Yd zum Touchdown trug. Ein weiterer Goallinestand der Eagles zwang die Gäste zu 3 statt 7 Punkten und als dann RB Mathews seinen zweiten TD erlaufen konnte war die Messe vollends gelesen, der Drops gelutscht...

Danke an Coach SkilletZor für das faire und spannende Spiel und meinen Glückwunsch zu der starken Saison mit dem rebuilding Saints.

#benddontbreak
5 Antworten | 72 Hits
» DR: Falcons @ 49ers
31. Jul. 2017 - 22:15 - von l19andy09l
Benutzerbild von l19andy09l Was ein heißes Duell der beiden Top-Interception Teams der Liga zu werden versprach, kippte sehr bald in Richtung der Gäste aus Georgia und so war das Spiel kurz nach der Hälfte bei einem Spielstand von 30:0 gelaufen, am Ende hieß es 30:7 durch einen Garbage Time 81yd TD.

Matt Ryan agierte mit seiner Offense recht klinisch, während die D die gewohnten Turnover produzierte und nicht die gewohnten Yards zuließ.

Man muss schon sagen dass zwischen den beiden Teams ein Klassenunterschied war, den man dann auch deutlich im Spiel sehen konnte. Die 9ers sind einfach grottig, deswegen hast du meinen größten Respekt für diese Regular Season, 14-2 mit dieser Truppe..ganz großes Kino

Lodi wir spieln sicher bald wieder mal gegeneinander, wünsch dir bis dahin alles Gute!

#RiseUp
8 Antworten | 64 Hits
» Cards @ Falcons
31. Jul. 2017 - 11:59 - von l19andy09l
Benutzerbild von l19andy09l It´s Playoff-Time und die Cards waren zu Besuch in Georgia.

Es sollte das Aufeinandertreffen von 2 Top-3 Passing Teams der Regular Season werden, ein High-Scoring Game war also die Erwartung.
Daraus sollte aber nichts werden, die 2 Defenses dominierten das Spiel. Ein Spiel, in welchem die Falcons am Ende mit 27:9 on Top stehen sollten.

Palmer und Ryan konnten zu je 209 bzw 193yds und 1 combined TD gehalten werden (die Falcons D ließ im ganzen Spiel keinen TD zu), die Cards konnten mit 260 yds gesamt etwas mehr erreichen als die Falcons.
Den Unterschied machten die Turnover..während Matty Ice nur 1 INT warf, konnte Palmer 3-mal gepickt werden(davon 2 User-Picks; 4. INT kam als das Spiel 1 min vor Ende schon gelaufen war), des weiteren wurde ein Fumble zum TD zurückgetragen. Auf der anderen Seite wurde Star-WR Julio Jones komplett aus dem Spiel genommen, er konnte lediglich 3 cathces für 31 yds verzeichnen. Für ihn sprang allerdings die Überraschung der Falcons Saison, Nelson Agholor, in die Presche und konnte mit 114 rec yds das Spiel mit wichtigen Cathces übernehmen, darunter dem so wichtigen 58yd TD zum 14:0 Zwischenstand, als er eine broken Coverage der Cards auszuntzen vermochte.

Die Cards versuchten im Laufe des Spiels viel, doch es sollte einfach nicht sein, die Falcons-D war an diesem Tage einfach zu stark und so konnte man sich über einen Heimsieg im heimischen Dome freuen.
Nun geht es für die Falcons zu den 49ers in die Bay, mit dem dortigen HC gab es schon einige tolle Matches, welche schon positiv für beide Seiten ausgingen, zumeist waren es Spiele die dann trotz hoher TO Zahlen überraschend knapp ausgingen.
Danke nochmal HC Sauron fürs Match und alles Gute für M18!

#RiseUp
3 Antworten | 43 Hits
» Divisionals Round
31. Jul. 2017 - 8:21 - von daumen1909
Benutzerbild von daumen1909 Divisonal Round




Jetzt steigen auch die Top Four in die Play Offs ein.

Diese wären wir folgt....


#4 Cleveland Browns,
wie in den letzten Jahren sind die Brownies wieder in den Play Offs vertreten.
HC Holliwood zweifacher Super Bowl Champion(Saison XIV und XV ), weiss mit Low Buget Teams umzugehen und diese immer wieder
auf Top Niveaue aufzustellen/aufzubauen.
Beim Rushing Yard führen die Clevleländer nach der Regluar die League Leaders - Offense an mit 113,2 Rushing (YPG)
Mit dem Laufspiel kennt man sich bei den Browns aus, denn in der League Leaders - Defense stellen sie die beste
Laufdefense mit 51,1 Rushing (YPG). DAmit ist es dann auch nicht verwunderlich das Duke Johnson Jr den dritten Platz
bei den Gesamt Rushing Yards belegt mit 1334.



Die Browns gehen mit einem 12:4 Rekord und einem Streak 9 in die Play Offs und treffen auf die Patriots, diese konnten sich überraschend deutlich mit 30:0 gegen die Bengals durchsetzten.
In der Season trafen beide Teams nicht aufeinander. Infos zu den Patriots --> http://www.maddenliga.de/forum/showt...075#post222075 siehe Wilde Card Bericht !

Tipp: 50%-50%

==========================

#3 Kansas City Chiefs,
die Chiefs erreichen erneut unter HC KingSize die Divisonal Round mit einem 12:4 Rekord und einem Streak von 5.
HC KingSize ist bereit einmal als Champion vom Feld gegangen in der Saison XVII.Mit ihm und seinem Team ist mit sicherheit
auch in diesen Play Offs zu rechnen.
In den Ligastatistiken taucht das Team in folgenden Bereichen auf.
League Leaders - Offense:
325,8 Total Offense (YPG) Platz 2 hinter den Bengals
104,3 Rushing (YPG) Platz 5
League Leaders - Defense:
234,0 Total Defense (YPG) Platz 5
166,1 Passing (YPG) Platz 4
Sie erzielen viele Punkte, lassen wenige zu, verteidigen gut in der Luft und sind selber stark am Boden.



Die Chiefs bekommen es mit den Steelers zu tun , die im laufe der Saison immer besser ins Spiel kommen und deren Defense von Spiel zu Spiel stabiler wird.
Allerdings wie die Statisiken zeigen sind die Chiefs ein Offensiv Feuerwerk, es wird nicht einfach die Mannen um HC KingSize zu stoppen.
Statistiken zu den Steelers --> http://www.maddenliga.de/forum/showt...075#post222075 siehe Wilde Card Bericht.

In der Regluar trafen beide TEams aufeinander die Chiefs siegten 16:10 --> http://daddyleagues.com/ml/gamerecap/543966532

Tipp: 60%-40% Chiefs

==========================

#2 San Fransisco 49ers,
an der Bay träumen sie wieder vom Titel, unter HC Lodman spielt das Team eine 13-3 Regluar und sichert sich somit Seed 2 in der NFC
Das Team ist durchweg solide Aufgestellt und sticht in den Statistiken gesondert hervor wie die anderen Play Off Teilnehmer,
einzig RB Carlos Hyde belegt in der League Leaders - Offense Katerogie Rushing Yards mit 1231 Platz 5.
HC Lodman endlich mal in den Play Offs, der mit seinem Lieblingasteam allerdings den ticken "extra Motivation" haben dürfte.



Die 9ers müssen sich auf dem Weg zum Bowl jetzt erstmal gegen die starken Falcons durchsetzten,diese haben in den Wilde Cards die Cardinals aus den Weg geräumt.
Ein solides Team gegen ein weiteres Offensive Feuerwerk der Liga. Statistiken zu den Falcons --> http://www.maddenliga.de/forum/showt...075#post222075 siehe Wilde Card Bericht.

Tipp: 60%-40% Falcons

==========================

#1 Philadelphia Eagles,
unser Rekord Champion mit HC shwatza 8 mal stand HC schwatza im Finale 5 mal holte er den Titel davon 4 mal mit den Eagles und 1 mal mit den Raiders.
Unumstritten ist er unser G.O.A.T HC. Letzte Saison den Titel geholt, einen Streak von 16 das kann eine Perfekt Saison werden.
Bei den League Leaders findet man die Egales in allen drei Kategorien bei der Defense.
Total Defense (YPG) 217,2 lassen sie zu bedeutet Platz 2
Passing (YPG) 154.3 mehr ist derzeit nicht drin gegen die Eagles , dass ist der zweit beste Wert der Liga.
Rushing (YPG) 62,9 lassen sie am Boden zu und belegen damit Platz 3.
Bei den Spielern stellen sie mit Mario Edwards Jr. den viert besten Sack-Spieler mit 19 Sacks belegt er Rang 4.
Der Bowl wird auch diese Saison nur über die Eagels gehen.



In den Divisionals treffen die undefeatedten auf die starken Saints um Rookie HC Skilletzor, die Heiligen räumten in den Wilde Cards die starken
Chicago Bears aus dem Weg. Statistiken zu den Saints --> http://www.maddenliga.de/forum/showt...075#post222075 siehe Wilde Card Bericht.

Tipp: 60%-40% Eagels

==========================

Tippt mit in den Kommentaren, haut eure Votes raus .....
9 Antworten | 114 Hits
» Anmelden
Benutzername:

Kennwort:

Noch keinen Account?
Hier registrieren!
» Freie Ligateams
02. Mar. 2013 - 18:13 - von Cpt. Howdy
Freie Teams:

Zur Zeit sind alle Teams vergeben

Bei Interesse an einem Team in der PS4 Online-Liga bitte bei Fresh via PN oder hier im Thread melden. Bitte tragt vorher euren ICQ-Kontakt in euer Forenprofil ein. Danke!
401 Antworten
» PS4 Maddenliga Awards
21. Jul. 2017 - 19:29 - von fresh1221





Allen Coaches ein herzliches Willkommen zu den ersten PS4 Maddenliga Awards.

Zuallererst einmal möchten wir uns nochmals herzlich bei HC Daumen bedanken der diese Ausschüttung durch seinen Einsatz überhaupt erst möglich gemacht hat. Ebenso gilt unser Dank natürlich auch The all american sports store die die Merch Artikel zur Verfügung gestellt haben.




Wir haben uns innerhalb der LL lange die Köpfe zerbrochen was wir bzw. wie wir mit den gestifteten Sachen umgehen sollen, z.T. waren ja schon einige Anregungen in Daumens ursprünglichem Post.


Die erste Idee war natürlich einfach alles für uns zu behalten.


Als nächstes spielten wir mit dem Gedanken dem SB Champ etwas davon zu überreichen, da aber leider von den Eagles nichts dabei ist (bestellt ja auch niemand weil niemand damit gesehen werden will) geht Shwatza leer aus(irgendwie passend für Philly).


Dann hatten wir die Idee besondere Leute innerhalb der Community damit zu Ehren und einfach auch mal unsere Wertschätzung für geleistetes auszudrücken. Daran sind wir schließlich auch hängen geblieben und denken das wir damit die beste Lösung gefunden haben. Nach diesen Ehrungen werden dennoch einige Sachen übrig bleiben. Da würden wir sehr gerne die Community befragen wie wir diese noch ausloben können, das machen wir dann aber an anderer Stelle.


Nach recht kurzer Beratung sind wir auf 4 Preisträger gekommen.


Als erstes vergeben wir den Preis für sein Lebenswerk, den John Elway Lifetime Award an HC :

Mutombo Bonee









Als "die Hard" Broncos Fan dürfte klar sein welche 2 Sachen an HC Bonee gehen.

Sieh es einfach mal als Dankeschön das du diese Liga ins Leben gerufen hast und es nun beinahe 10 Jahre mit den ganzen ups & downs durchgezogen hast.

DANKE!!




Als nächstes haben wir jemanden der unermüdlich im Hintergrund die Liga Leitung schon seit Jahren unterstützt. Sozusagen die O-Line die die Offense gut aussehen lässt.



Den Workhorse Award vergeben wir an HC :


Sauron360










Das bedeutet einmal freie Auswahl bei den Merch Artikeln.

Nochmals ein dickes Dankeschön für die Arbeit im Hintergrund.






Der dritte im Bunde ist ein Member dessen Liebe zu seinem Franchise nur von seinem Fairplay Gedanken übertroffen wird. Ein HC über den man sich einfach nicht beschweren kann weil es dazu keinen Anlass gibt.


Den Dan Marino Fair Play Award vergeben wir an HC :



DS1975













Auch hier einmal freie Auswahl bei den Merch Artikeln. Bleib so wie du bist.





Last but not least haben wir noch jemanden der all dies erst durch seinen Einsatz und seine Hartnäckigkeit möglich gemacht hat, jemanden der erst vor kurzem "sein" Franchise für sich endeckt hat.


Den Joe Namath Award vergeben wir an HC :



Daumen1909











Auch hier einmal freie Auswahl bei den Merch Artikeln.

Danke nochmals für das tolle Engagement und den Einsatz.




Allen Award Gewinnern wünschen wir viel Spass mit den Sachen und wir sehen uns spätestens zu M18 wieder auf dem Platz.





15 Antworten
» Anstehende Termine PS4
Upcoming Events
No events scheduled in
the next 7 days.
» Tradeabkommen
No Themen to Display.
» Tradeoffer
No Themen to Display.
» Free Agency Wire
No Themen to Display.
» Online Users: 19
Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 18
Xarrio82
Mit 452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (13. Feb 2014 um 08:13).
» Statistiken
Benutzer: 964
Themen: 13.852
Beiträge: 145.661
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer, Eonari.
» Hall of Fame
08. Aug. 2013 - 19:10 - von Scamaroo
The Champions

  • Season I
    (M09, Dezember 2008)

    Denver Broncos
    (Bonee) 24

    Jacksonville Jaguars
    (1.Down) 13


  • Season II
    (M09, Mai 2009)

    San Diego Chargers
    (Pinni) 17
    Arizona Cardinals
    (Sturmtank) 28


  • Season III
    (M09, August 2009)

    Oakland Raiders (Tony-the-Bullet) 33
    Chicago Bears (neckpain) 10


  • Season IV
    (M10, Februar 2010)

    Tennesee Titans
    (Dr. Oge) 31

    Green Bay Packers
    (Rattletoe) 23


  • Season V
    (M10, August 2010)

    Oakland Raiders (Shwatza) 35
    New Orleans Saints (Orlando 1) 32


  • Season VI
    (M11, März 2011)

    Oakland Raiders (DS1975 -in Vertretung-) 20
    Green Bay Packers (Kingcoffee) 34


  • Season VII
    (M11, August 2012)

    Denver Broncos (Bonee) 27 (in Overtime)
    San Francisco 49ers (No. 80) 24


  • Season VIII
    (M12, März 2012)

    New York Jets (Bennster) 34
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 42


  • Season IX
    (M12, August 2012)

    Cincinnati Bengals (MrCheerful91) 26
    San Francisco 49ers (No. 80) 17


  • Season X
    (M13, Februar 2013)

    Baltimore Ravens (Rapmaster) 42
    Carolina Panthers (Pizzajollo) 31


  • Season XI
    (M13, August 2013)

    San Diego Chargers (Garte) 34
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 17


  • Season XII
    (M13, Dezember 2013)

    San Diego Chargers (Garte) 34
    San Francisco 49ers (Bennster) 35


  • Season XIII
    (M25, August 2014)

    Kansas City Chiefs (Hellas) 14
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 28


  • Season XIV
    (M15, Februar 2015)

    San Diego Chargers (HolliWood) 20
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 17


  • Season XV
    (M15, August 2015)

    San Diego Chargers (HolliWood) 30
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 23


  • Season XVI
    (M16, März 2016)

    Houston Texans (KaDaWe) 25
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 28


  • Season XVII
    (M16, August 2016)

    San Diego Chargers (KingSize97) 23
    Dallas Cowboys (Fresh1221) 20


  • Season XVIII
    (M17, Februar 2017)

    Pittsburgh Steelers (No.80) 26
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 31


  • Season XIX
    (M17, August 2017)

    Cleveland Browns (HolliWood) 17
    Atlanta Falcons (Andy09) 32






AFC
- 11

NFC - 8
8 Antworten
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:56 Uhr. Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd. VBulletin Skin by ForumMonkeys.



Ladezeit der Seite: 0,18036 Sekunden