Madden NFL Online-Liga-->

Madden NFL Online Franchise


» AFC CCG: Browns @ Steelers
24. Feb. 2017 - 20:39 - von no80
Benutzerbild von no80 Super Bowl, Baby! Pittsburgh zieht in das Finale ein

Die Fans freuten sich riesig auf das Kräftemessen der AFC North Zugpferde und erwarteten einen heißen Tanz. Der wurde ihnen dann auch geboten!

1. Quarter

Mit dem ersten Drive gingen die Browns direkt in Führung. QB Kessler fand WR Hawkins über 20y zum 0-7! Die Fans waren entsetzt Und die Hausherren wirken nervös und Big Ben wirft seine erste Interception des Abends. Glücklicherweise konnte Cleveland daraus kein Kapital schlagen

2. Quarter

Die Browns kontrollieren das Spiel und Pittsburgh müht sich (weitere Interception von Roethlisberger), aber ausser ein verschossenes FG kam nichts dabei heraus Dafür konnten die Gäste durch K Murray aus 47y sogar auf 0-10 erhöhen!

3. Quarter

GM no80 hat seinen Spielern ordentlich den Kopf gewaschen und ging mehr Risiko, da man ansonsten wohl kaum die Wende herbeiführen könne! Das Spiel lebt weiterhin einzig von seiner Spannung. Dann findet der Star-QB WR Brown und der fängt das Ei und gelangt über insgesamt 82y in die Endzone zum 7-10 Anschluss Die Nervosität auf beiden Seiten ist spürbar! Weitere Punkte gibt es allerdings nicht!

4. Quarter

Roethlisberger und Co kommen besser in Fahrt, aber ein FG geht erneut daneben. Im dritten Anlauf aber trifft K Boswell endlich aus 27y und gleicht damit aus! Aber die Browns haben noch gute drei Minuten Zeit um ins Finale einzuziehen. Sie gelangen weit nach vorne und haben schon sichere Punkte im Gepäck als HB Perkins den Ball nach einem Hit von MLB Moats fumbelt und CB Gay ihn an der eigenen 5y Linie recovert! Das Stadion bebt! Erst recht als die Hausherren innerhalb von den verbleibenden 65 Sekunden in Fieldgoalrange kommen. 3 Sekunden noch auf der Uhr. GM HolliWood eist den Kicker und das zahlt sich aus! Dritter Fehlschuss des Abends!

OVERTIME

Cleveland bekommt zuerst das Ei, aber Kesseler versucht es über die Mitte wo er zu seinem Leidwesen CB Cockrell trifft und Pittsburgh in top Ausgangslage in Ballbesitz gelangt. Der nächste Score entscheidet über den Einzug in den Super Bowl. GM no80, mittlerweile nur noch unter ärztlicher Beobachtung instande die Plays zu callen, gelingt was alle hofften, aber niemand mehr daran wirklich geglaubt hat. Seine Mannen bezwingen den Favoriten mit einem 36y Pass von Roethlisberger auf TE Green und es brechen alle Dämme! Das Stadion gleicht einem Tollhaus und der Headcoach hat einen Puls von 180!

Pittsburgh zieht total überraschend in den Super Bowl ein! Wer vor der Saison darauf gewettet hätte, würde nun ein reicher Mann sein Es ist DIE Sensation dieser Saison!!!

GM no80: Hammer, einfach nur genial, das ist der absolute Wahnsinn!!! Wir sind gegen unseren größten Konkurrenten in der eigenen Saison zurückgekommen und können es gar nicht fassen! Das erlebt man nur einmal im Leben. Wir genießen jetzt diesen Augenblick und gehen nun schön essen! Tausend Dank für GM HolliWood für dieses furiose Spiel, die spannende Saison und das Kopf an Kopf Rennen. Es hätte durchaus auch anders ausgehen können. Aber das Glück war heute mit den Steelers. Wir werden nächste Saison sicher wieder zwei krasse Begegnungen haben!"
11 Antworten | 82 Hits
» Raiders @ Broncos
23. Feb. 2017 - 22:12 - von lumdruger
Benutzerbild von lumdruger Zuerst einmal sorry für die Verspätung. Dennoch noch ein kurzer Rückblick auf das Division Duell aus Week 17

Die Raiders gewannen das Spiel 27 zu 14. Bereits im 1. Quater gelang es den Raiders 10-0 in Führung zu gehen. Nach einem ausgeglichenem Quater 2, indem beide Teams einen TD erzielten, kamen die Broncos noch einmal auf 3 Punkte ran.
Im 4. Quater dann die Entscheidung zu Gunsten der Raiders. Weitere 10 Punkte konnten aufs Board gebracht werden.

Danke an Bonee für das faire Spiel! Bis zur nächsten Saison!
1 Antwort | 14 Hits
» NFCCCG: Eagles vs. Panthers
22. Feb. 2017 - 9:19 - von shwatza
Benutzerbild von shwatza Am Dienstagabend trafen die Philadelphia Eagles im Finale um die NFC-Krone auf die Carolina Panthers um Coach Josh. Auf dem Weg zum CCG bezwangen die Eagles die Chicago Bears in den Divisionals, die Panthers setzten sich erfolgreich gegen die Seattle Seahawks und die Atlanta Falcons durch. Das machte zwar ein Strich durch die "#revengeofthebirds-Kampagne", versprach trotzdem ein heiß umkämpftes Spiel zu werden.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Eagles wollten solange wie möglich im Ballbesitz bleiben und so Carolina keinerlei Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Das ist meist leichter gesagt als getan, doch an diesem Abend sollte dies 3 1/4 Quarter sehr gut funktionieren. Ruhig und besonnen spielte Philly play after play, wobei vor allem Rookie QB Wentz sehr gut aussah. Das musste er auch, da das Rungame Philadelphias das ganze Spiel über wenig bis gar nicht funktionierte (<2 Yds pro Carry). Er brachte die ersten 14 Pässe an den Mann und leistete sich nur einen Fehler, als er 20 Sekunden vor der Halbzeit bei 10-0 Führung sein Team noch mal in FG-Reichweite bringen wollte.
Das einzige Problem, was die Eagles hatten war die Unfähigkeit, den Deckel drauf zu machen. Bis Anfang des 4. Viertels (Stand: 13-0 Eagles) war von den Panthers nichts zu sehen. Die Eagles kontrollierten die Partie voll und ganz, die D# hatte Lauf- und Passspiel des Gegners unter Kontrolle. Doch irgendwie verlor man den Faden und Madden half den Panthers ein wenig. Im ersten erfolgreichen Drive verkürzten die Panthers auf 13-7 und machten das Spiel wieder spannend. Philly ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und spielte den Stiffel weiter runter. Mit etwas Glück, wäre das Spiel früher entschieden (nach einem Fumble von Carolina schaffen mehrer Eagle-Defender nicht den Ball aufzunehmen und schießen ihn Out of Bounds, ein klarer Fumble wird von den Refs overturned), doch die Panther bekommen mit einem 2-Minute-Drill noch einmal die Möglichkeit, das Spiel komplett auf den Kopf zu stellen. Diese Chance wird ihnen jedoch von Eagles CB Riggs genommen, der einen Pass von Newton spielbeendend abfängt... Kneel down... Sieg Birds! (Endstand: 13-7)

Danke an Coach Josh für das faire und spannende Spiel, bis zum nächsten Mal

Stat of the day:

Time of Possession: PHI 36:03 - 11:50 CAR (keine Ahnung wo die fehlenden 7 Sek sind)

#gimmeFive
12 Antworten | 96 Hits
» DR panthers vs falcons
21. Feb. 2017 - 11:25 - von Josh
Benutzerbild von Josh Die Panthers gewinnen das Spiel in see Divisional Round gegen Atlanta!
Das Spiel war spannend, bis zur letzten Sekunde, im wahrsten Sinne des Wortes...


Aber der Reihe nach: Nach etwas hin und her gingen die Falcons mit einem FG in Führung, die Panthers zogen wenig später nach. Nach einem Fumble rec kurz vor der redzone der Falcons verlor Newton die Nerven und warf dem CB Seymour das Ei direkt auf die Nummer, Pick6. Mund abwischen, weitermachen.
Und genau das taten die Panthers, nach einem gelungenen Drive, der an der 1 yard Linie im 4. Versuch endete, ging man auf volles Risiko, um nicht frühzeitig den Anschluss zu verlieren, Newton gelang der Rushing TD, 10:10!

Dann war es wieder ein offener Schlagabtausch, und es wurde die Zeit von Julio Jones, der nach einem langen Pass den Safety Boston wie einen Schuljungen aussehen ließ und de Falcons auf 17:10 erhöhen konnten.
Nach einem Field Goal und einem rushing touchdown von Stewart setzte man die Falcons wieder unter Druck, aber die Falcons wären nicht die Falcons, wenn sie damit in Form von Ryan und Jones nicht umgehen könnten.

Die Falcons zogen nach, 24:20 lautete die Führung jetzt, die Panthers standen mit dem Rücken zur Wand, mussten das Angriffsrecht abgeben, Atlanta konnte aus dem folgenden Drive ein Field Goal mitnehmen. One Score game, 4. quarter, Zeit aufzudrehen.

Mit einem unterm Strich sehr guten Drive und 2 ausgespielten 4. Versuchen, kamen die Panthers Stück für Stück näher an die endzone der Falcons. Teilweise war sehr viel Glück dabei, da bei Würfen bspw. Auf Olsen die MLB genauso nah dran waren an der Int wie der Receiver am catch.

Kurz vor der endzone, nach einem gescheiterten Wurf, lief Stewart durch die Mitte in die endzone, 27:27! Sollte es wieder ein Overtime Krimi werden wie beim allerersten Aufeinandertreffen?

Weiter im Text .. Atlanta hatte keine Timeouts mehr und musste relativ zügig das Angriffsrecht abgeben, die Panthers bekamen noch einmal die Chance, etwas aus dem Ballbesitz zu machen.
Läufe, gespickt mit einigen Pässen nach außen, führten dazu, dass man an der 45 yard Linie der Falcons landete, mit noch 8 Sekunden auf der Uhr.

Man wollte vorzeitig das Field Goal probieren, nahm dann kurz vor der Ausführung doch noch ein timeout, in der Hoffnung, noch binnen weniger Sekunden näher an das FG heran zu kommen. Der erste pass: incomplete! 4 Sekunden übrig auf der Uhr. Der zweite pass: incomplete: eine Sekunde auf der Uhr! Hier gilt es anzumerken, dass dieser ball deflected wurde und beinahe in einer Int resultierte.

Mit einer einzigen Sekunde auf der Uhr war man natürlich gezwungen das Field goal zu versuchen. 62 yard, im Dome von Atlanta, Windstille.
Kicker Graham Gano traf den Ball super, allerdings nicht mit voller power, angesichts der weiten Distanz und der spielsituation war der Druck sehr hoch. Der Ball flog und flog, und als der Pfiff des Referees ertönte, lautete das Ergebnis 30:27 für die Panthers!!Das Ei war drin und die Panthers konnten die Falcons nach zuvor 2 knappen Niederlagen endlich besiegen, zum bestmöglichen Zeitpunkt!

Danke Andy für das spannendste Spiel was ich je hatte! Freue mich auf die Duelle nächste Saison, und hoffe dass es wieder so ein Schlagabtausch wird!

Jetzt geht es gegen die Eagles, die im Kampf um den Einzug in den Super Bowl als klarer Favorit in das Spiel gehen.

#KeepPounding


14 Antworten | 80 Hits
» NFC WC Panthers vs. Seahawks
21. Feb. 2017 - 11:03 - von Josh
Benutzerbild von Josh Die Panthers gewinnen das NFC WC Game in Seattle mit 24:7!

Zu Beginn war die Partie sehr ausgeglichen, was auch über weite Strecken des Spiels auch so blieb. Die offense von CAR hatte einen an sich schlechten Tag erwischt, newton verfehlte viele Ziele und Stewart wirkte recht träge.
Seattle hat seine Hausaufgaben hinsichtlich des Spiels in der regular season gemacht und die Defense stand sehr gut, man nährte sich fast ausschließlich von Field goals.

Das Spiel war sehr stark geprägt von turnover, die D# von Carolina war sehr aufmerksam und sie war es auch, die am Ende das Spiel entschied, konnte man zB einen run an der eigenen 5 mit einem fumble stoppen und diesen recovern.

Danke an Tobi für das faire und ausgeglichene Spiel!

#KeepPounding

2 Antworten | 18 Hits
» AFC DR: Browns @ Chiefs 26-16
21. Feb. 2017 - 6:53 - von HolliWood
Benutzerbild von HolliWood Die Browns bringen den Kansas City Chiefs die erste Saisonniederlage gegen einen menschlichen Gegner bei und ziehen aufgrund eines 26-16 Erfolgs im verschneiten Arrowhead Stadium in das AFC Championship Game ein.

Die ersten Minuten der Begegnung begangen denkbar schlecht für das Heimteam aus Kansas, nachdem der für den verletzten Stamm QB Alex Smith startende Nick Foles von Browns Pass Pusher Nate Orchard zu einem Fumble gezwungen wurde, den dieser recoverte. Ein kurzes Feld reichte den Gästen aus Ohio, um durch RB Isaiah Crowell schnell in Führung zu gehen.

In der Folge entwickelte sich ein flottes Spiel, bei dem die Führung bis zur Pause noch zweimal wechseln sollte. Zunächst gingen die Chiefs durch ein Cairo Santos FG und ein Albert Wilson TD Catch in Führung, diese wussten die Gäste aber mit ihrem Kicker Patrick Murray und einem Corey Coleman TD Catch zu egalisieren, so dass es mit einer 17-10 Führung aus Sicht der Browns in die Halbzeit ging.

Im zweiten Durchgang schafften die Chiefs erneut schnell den Anschluss, nachdem man Browns Rookie QB Cody Kessler zu intercepten wusste, den fälligen Extrapunkt nach einem Spencer Ware TD Run, der den verletzten Superstar Jamaal Charles ersetze, konnte Kicker Santos aber nicht verwandeln, so dass man trotz TD weiter mit 16-17 in Rückstand blieb.

Diese Führung ließen sich die Browns über das Spiel dann auch nicht mehr nehmen, spielten eine starke Defensive, die für insgesamt vier Nick Foles INTs und den zuvor angesprochenen Fumble am gestrigen Abend verantwortlich war und kamen offensiv immer wieder in Fieldgoalreichweite, so dass am Ende ein verdienter 26-16 Erfolg und damit die Teilnahmeberechtigung am AFC Championship Game zu Buche steht.

Danke an Kingsize für die jederzeit fair geführte und anspruchsvolle Partie, Gratulation zu einer starken Saison und viel Erfolg in der kommenden Saison.
6 Antworten | 47 Hits
» Divisional: Patriots @ Steelers 9-17
20. Feb. 2017 - 22:20 - von no80
Benutzerbild von no80 Pittsburgh behält knapp die Oberhand

Alte AFC North Rivalen trafen nun einmal mit anderen Teams aufeinander. GM Rapmaster reiste mit seinen Patriots nach Pittsburgh und lieferte einen großen Fight! Am Ende behalten die Gastgeber etwas glücklich den Sieg in der Heimat und ziehen somit in das AFC Championshipgame ein

1. Quarter

0-3 Gostkowski (34y FG)
7-3 Bell (75y Run) Nachdem er nach erreichen des First Downs gestoppt wird, befreit Bell sich maddentypisch von vier Verteidigern und läuft im ersten Offensespielzug der Steelers zum TD

2. Quarter

7-6 Gostkowski (26y FG)

3. Quarter

10-6 Boswell (20y FG) Die Punkte resultieren aus einer Interception von QB Brady auf CB Gay

4. Quarter

17-6 Brown (9y Catch)
17-9 Gostkowski (36y FG)
New England kommt bis an die 35y Linie der Steelers aber 12 Sekunden vor dem Ende wird Brady von FS Mitchell in der Endzone interceptet

Wie immer ein geiler Defensebattle gegen dich, Marcel! Ich war heute einfach der etwas Glücklichere, mehr nicht! Hätte ebensogut andersherum ausgehen können! Danke für das aufregende Spiel!!! Wir sehen uns nächste Saison wieder!

PITTSBURGH im AFC Championshipgame zu Hause!!! WHAT??? Sensation der Saison geschafft
14 Antworten | 73 Hits
» DR: Eagles vs. Bears
20. Feb. 2017 - 13:27 - von shwatza
Benutzerbild von shwatza Im Sunday Night Game trafen die Philadelphia Eagles in der Divisional Round auf die Chicago Bears. Beide Teams trafen sich in der Regular Season schon einmal auf dem Grid Iron. In Week 2 setzte es aus Sicht der Eagles eine herbe 42-21 Klatsche, die man jedoch im Saisonverlauf als "turning point" bezeichnen kann. Nach der Niederlage, wo vor allem die Offense mit TO um sich warf, legte man in Philly einen 13-1 Lauf hin und konnte sich so den #2 Seed der NFC sichern. Die Gäste aus Illinois qualifizierten sich mit einer beeindruckenden 12-4 Serie für die Playoffs (Seed #3) und setzten sich in der ersten Playoff-Runde gegen die Arizona Cardinals knapp mit 27-20 durch.

Die Eagles begannen also gewarnt vom ersten Matchup hochkonzentriert und marschierten in einem sehr guten Drive über das Feld bis nahe der Endzone... disconnect!!!

Also noch einmal. Die Eagles begannen gewarnt vom ersten Matchup hochkonzentriert und legten ein eher unrühmliches 3&out hin. Die Bears machten es besser und erzielten nach zwei tiefen Pässen auf Jeffery die ersten Punkte durch K Barth. Dies waren auch die einzigen Punkte des ersten Viertels was die Eagles dann aber Anfang das zweiten Viertels änderten. Auch schafften durch ein FG des Kickers (Sturgis) die ersten Punkte auf Board, so dass sich das Spiel zu einer engen Kiste entwickelte. Bis zur Halbzeitpause schafften beide Teams jeweils noch ein FG und man ging mit einem 6-6 Halbzeitstand in die Katakomben zum Pausentee.

Das erste Mal so richtig Jubeln durften dann die heimischen Fans in midnigtgreen als TE Ertz das Ei in der Endzone fing. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Defense der Eagles immer stärker. Zwar gab man nun den ein oder anderen Lauf ab, welcher in der ersten Hz noch gut kontrolliert wurde, doch die Dline und vor allem DT Cox machte mehr und mehr Druck auf QB Cutler. Bei einem dieser Pressures verlor Cutler den Ball und DE Graham erzielte, angefeuert vom Kommentator "big man with ball", einen 70 Yd Fumble Return TD und brachte Philly mit 20-6 in Führung. Mit dieser 14-Punkteführung schalteten die Eagles in Preventdefense und man ließ bis auf ein weiteres FG von K Barth nicht mehr zu. Am Ende siegten die Philadelphia Eagles in meinen Augen verdient mit 20-9 und konnten sich so für die Schmach von Week 2 revanchieren.

Leider verletzte sich Anfang des dritten Quarters RB Mathews von einem dicken User Hit an der Schulter - genaueres ist jedoch noch nicht bekannt. Auch WR White von den Bears konnte das Spiel verletzungsbeding nicht beenden.

Danke an Coach Criso für das faire und spannende Spiel - bis zum nächsten Mal.

Nachtrag: Revenge of the Birds!

Die Eagles haben in der Regular Season drei Spiele verloren - Cleveland, Chicago und Atlanta

DR: Chicago Bears (x)
NFCCG: pot. Atlanta Falcons ( )
SB: pot. Cleveland Browns ( )

(x) check

to be continued...
9 Antworten | 62 Hits
» Bears Cardinals
19. Feb. 2017 - 20:45 - von Criso23
Benutzerbild von Criso23 In einem wahnsinnsmatch kommen die Bears mit einem td mehr aus dem Stadion und gewinnen mit 27 zu 20.
Highlight war definitiv das 20 zu 20. Ein 62 FG vom Kicker Dr Cardinals.
Die Offense der Bears in Form von j Cutler kamen auf insgesamt 401 yards ( 280 passing yards und 121 rushing yards, 25 first downs).
Die cards kamen auf insgesamt 143 yards ( 18 rushing yards und 125 passing yards, 6 first downs).
Allerdings muss man sagen, dass die Cards auch ne Menge Pech hatten. Die wr, vor allen fitzgerald dropten fast jeden catch und dazu kam auch noch, dass die Bears Defense den Lauf sehr gut in Schach hielt.
Nachdem die Cards schnell mit 10 zu 0 in Führung waren, entschied der Coach der Bears sich bei einem 4 versuch und inches an der endzone dafür zu gehen und so den Anschluss herzustellen, weil ihm klar war, dass die Secondary der Cards kaum zu überwinden ist. So drehte sich das Blatt und die Bears gingen mit 20 zu 10 in Führung. Dann ein starker td der Cards und das oben erwähnte Monster FG. Im letzten Drive hatten die Bears die Bears das Glück auf ihrer Seite, als eine Facemask an rb Langford zum nötigen first down führte.
Es war eines der besten Spiele, die ich hier in dieser Liga gemacht habe und das geht auch nur mit einem so starkem Gegner wie Markus.
Danke für das sehr starke und faire Spiel von dir.

Culter (67.8% 1 td 3 Int 288 yards)
Palmer (57.1% 1 td 1 Int 137 yards)
Langford (100 Yards, 30 carries, 0 td)
Johnson (18 yards, 9 carries, 0 td)
Miller (72 yards, 8 record, 1 td)
Jeffery (112 yards, 6 rec, 0 td)
Johnson (48 yards, 3 rec, 1td)
Fitzgerald (25 yards, 1 rec, 0 td)
Buccanon 1 Interception
Peterson 1 Interception
Cooper 1 Interception
Porter 1 Interception
1 Fumble von Fitz, recovered von den bears
7 Antworten | 49 Hits
» AFC WC - Dolphins @ Patriots
17. Feb. 2017 - 15:48 - von rapmaster19
Benutzerbild von rapmaster19 Nach zwei Divisionsduellen gab es zwischen den Dolphins und den Patriots die dritte Auflage in den AFC Playoffs. Leider wurde es auch dieses Mal ein Spiel mit den Dingen, die schon die ganze Saison nerven und eine taktische Simulation von Football erschweren. Erklären kann man es nicht perfekt, aber diese Maddenversion ist für mich irgendwie anders. Die sonst große Freude auf die Games ist teilweise echt in Zwang umgeschlagen und die Ergebnisse sind da wirklich Nebensache. Mir geht es da in beiden Ligen gleich (egal ob es die 7-9 Ravens oder die 12-4 Patriots sind), aber die Hoffnung auf Besserung stirbt bekanntlich zuletzt.....

Auch in diesem Spiel waren Punts, FGs und XPs auf beiden Seiten pure Lotterie. Dazu ein paar sehr merkwürdige Ints. Danke trotzdem fürs faire Game.

Endstand: Dolphins @ Patriots 14-24
10 Antworten | 72 Hits
» AFC WC: Browns @ Texans 16-9
17. Feb. 2017 - 11:04 - von HolliWood
Benutzerbild von HolliWood Die Browns gewinnen die Wildcard Runde der AFC bei den Houston Texans mit 16-9.

In einer weitestgehend ausgeglichenen Partie ziehen die Browns aus Cleveland verdient in die Division Round ein, weil man über das ganze Spiel das das massive Laufspiel der Texaner unter Kontrolle halten konnte und in der Crunchtime zu Stelle war.

Danke für das jederzeit faire Spiel, Gratulation zu einer überzeugenden Saison und viel Erfolg im kommenden Durchgang.
8 Antworten | 53 Hits
» Panthers vs. Buccs 62:13
16. Feb. 2017 - 12:22 - von Josh
Benutzerbild von Josh Die Panthers gewinnen auch das letzte Spiel der regular season!
Die Geschichte ist schnell erzählt, Tampa Bay musste gewinnen, die Panthers wollten im Rhythmus bleiben für die bevorstehende WC Runde.
Die Buccaneers fanden nie so richtig ins Spiel, die Panthers konnten früh punkten durch TD, KR Touchdown und pick6, alles war dabei. Die Gastgeber nutzten dann die letzten Minuten noch aus, um einiges in der Defense auszuprobieren, da das Spiel ohnehin gelaufen war.

Es hat trotzdem Spaß gemacht, wir sehen uns auch nächste Saison mindestens zwei mal

#KeepPounding

5 Antworten | 35 Hits
» Anmelden
Benutzername:

Kennwort:

Noch keinen Account?
Hier registrieren!
» Freie Ligateams
02. Mar. 2013 - 19:13 - von Cpt. Howdy
Freie Teams:



Bei Interesse an einem Team in der PS4 Online-Liga bitte bei Fresh via PN oder hier im Thread melden. Bitte tragt vorher euren ICQ-Kontakt in euer Forenprofil ein. Danke!
364 Antworten
» Playoff und Offseason-Termine
05. Feb. 2017 - 19:58 - von Bonee
Die Termine für die Post- sowie für die Offseason stehen im Kalender.
  • Playoffs:
    16. Februar bis 03. März (ggf. früher)
  • Offseason:
    04. März (ggf. früher) - 10. März (Re-Signing)
    Hier könnt ihr mit euren eigenen Spielern Verträge verlängern, falls diese zum Saisonende auslaufen und ihr mit den Spielern bisher noch keine gescheiterten Verhandlungen hattet.

    Jeder Coach bestätigt bitte den Abschluss der Re-Signing Phase für sein Team im Forum.

    13. März - 15. März (Free Agency, Phase I)
    Hier kann man nun an alle Free Agents der gesamten Liga, an denen man Interesse hat, ein Angebot abgeben. Während des FA-Biddings setzt eine Trade Pause ein.

    Bitte für alle FA-Phasen in der Offseason beachten:
    1. Die Vertragslaufzeit für alle FA-Spieler beträgt maximal 3 Jahre. Fordert ein Spieler eine längere Vertragslaufzeit ist diese nur durch eine höhere Salary/Bonus zu kompensieren.

    2. Ihr könnt nur Angebote in der Höhe eures verfügbaren Salarys abgeben. Wollt ihr darüber hinaus einem weitere Spieler ein Angebot machen, wird dies vom System untersagt.

    3. Die Skill-Werte der Spieler sind zu diesem Zeitpunkt nicht einsehbar, lediglich der OVR.

    15. März - 16.März (Free Agency, Phase II)
    Es kann sein, dass sich Spieler nun bereits für ein Team entschieden haben oder noch weiter abwarten. Ihr könnt zu diesem Zeitpunkt bestehen Angebote noch weiter erhöhen oder komplett zurück nehmen.

    16. März - 17. März (Free Agency, Phase III)
    Nach dieser Phase werden sich die FA-Spieler definitiv entscheiden, und es besteht keine Möglichkeit mehr Angebote zu erhöhen oder zurück zu nehmen.

    17. März - 18. März (Scout College Players)
    Dies ist die letzte Möglichkeit die Rookies für den Draft zu scouten. Wenn ihr nach diesem Advance noch Scout-Punkte übrig haben solltet, dann verfallen diese.

    Sonntag, 19. März um 19:30Uhr (Rookie Draft)
    Achtung: keine Up- bzw. Downtrades während des Drafts möglich!
0 Antworten
» Anstehende Termine PS4
Upcoming Events
28. Feb 2017
» Superbowl XVIII
01. Mar 2017
» Superbowl XVIII
02. Mar 2017
» Superbowl XVIII
03. Mar 2017
» Superbowl XVIII
04. Mar 2017
» Re-Sign Players
05. Mar 2017
» Re-Sign Players
06. Mar 2017
» Re-Sign Players
» Tradeabkommen
No Themen to Display.
» Tradeoffer
No Themen to Display.
» Free Agency Wire
No Themen to Display.
» Online Users: 48
Registrierte Benutzer: 8, Gäste: 40
Bennster, CarteBlanche1887, dv25, Eaglenation, fresh1221, Pascalvettel, PFC x Major, Sauron 360
Mit 452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (13. Feb 2014 um 09:13).
» Statistiken
Benutzer: 914
Themen: 13.561
Beiträge: 143.282
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer, CarteBlanche1887.
» Hall of Fame
08. Aug. 2013 - 20:10 - von Scamaroo
The Champions

  • Season I
    (M09, Dezember 2008)

    Denver Broncos
    (Bonee) 24

    Jacksonville Jaguars
    (1.Down) 13


  • Season II
    (M09, Mai 2009)

    San Diego Chargers
    (Pinni) 17
    Arizona Cardinals
    (Sturmtank) 28


  • Season III
    (M09, August 2009)

    Oakland Raiders (Tony-the-Bullet) 33
    Chicago Bears (neckpain) 10


  • Season IV
    (M10, Februar 2010)

    Tennesee Titans
    (Dr. Oge) 31

    Green Bay Packers
    (Rattletoe) 23


  • Season V
    (M10, August 2010)

    Oakland Raiders (Shwatza) 35
    New Orleans Saints (Orlando 1) 32


  • Season VI
    (M11, März 2011)

    Oakland Raiders (DS1975 -in Vertretung-) 20
    Green Bay Packers (Kingcoffee) 34


  • Season VII
    (M11, August 2012)

    Denver Broncos (Bonee) 27 (in Overtime)
    San Francisco 49ers (No. 80) 24


  • Season VIII
    (M12, März 2012)

    New York Jets (Bennster) 34
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 42


  • Season IX
    (M12, August 2012)

    Cincinnati Bengals (MrCheerful91) 26
    San Francisco 49ers (No. 80) 17


  • Season X
    (M13, Februar 2013)

    Baltimore Ravens (Rapmaster) 42
    Carolina Panthers (Pizzajollo) 31


  • Season XI
    (M13, August 2013)

    San Diego Chargers (Garte) 34
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 17


  • Season XII
    (M13, Dezember 2013)

    San Diego Chargers (Garte) 34
    San Francisco 49ers (Bennster) 35


  • Season XIII
    (M25, August 2014)

    Kansas City Chiefs (Hellas) 14
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 28


  • Season XIV
    (M15, Februar 2015)

    San Diego Chargers (HolliWood) 20
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 17


  • Season XV
    (M15, August 2015)

    San Diego Chargers (HolliWood) 30
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 23


  • Season XVI
    (M16, März 2016)

    Houston Texans (KaDaWe) 25
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 28


  • Season XVII
    (M16, August 2016)

    San Diego Chargers (KingSize97) 23
    Dallas Cowboys (Fresh1221) 20






AFC
- 11

NFC - 6
6 Antworten
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:53 Uhr. Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd. VBulletin Skin by ForumMonkeys.



Ladezeit der Seite: 0,32376 Sekunden